Mit vereinten Kräften für den Thurgauer Sport !
Mit diesem Motto setzen wir uns für den Sport im Allgemeinen, speziell aber für den Thurgauer Sport seit 1993 ein.

Bericht 23. DV Guntershausen

Im Mittelpunkt der Delegiertenversammlung der Vereinigung Thurgauer Sportverbände vom Mittwochabend 21. September in der MZH in Guntershausen b. Aadorf stand die Freiwilligenarbeit sowie die Ehrung des TKB Nachwuchstrainers 2016

Guntershausen b. Aadorf - Die Vereinigung Thurgauer Sportverbände lud zur 23. Delegiertenversammlung nach Guntershausen b. Aadorf ein. Neben 27 Kantonalverbänden konnte Co-Präsident Rainer Schalch zahlreiche Gäste aus Sport und Politik, Delegierte, Ehrenmitglieder und Sportler und Sportlerinnen begrüssen. Ein spezielles Willkommen ging an Gallus Müller, Präsident des Kantonsrats, die DV findet traditionell immer am Wohnort des Präsidenten statt, sowie Peter Bär, Chef des Sportamtes.

Gallus Müller welcher die Begrüssungsworte auch in Stellvertretung der Gemeinde Aadorf sprach, betonte wie wichtig der soziale Gedanken des Sports auch für das allgemeine Zusammenleben in der heutigen Welt ist, in welcher immer mehr auf Individualität gesetzt wird. So haben heute die meisten Vereine Probleme genügend freiwillige Helfer und Funktionäre zu finden, obwohl dies eine äusserst gewinnbringende Arbeit für alle Seiten ist. Eine allfällige Lösung für diese Problematik erörterte Hanu Fehr vom Sportamt Thurgau, welcher die beiden neuen Programme futureCOACH und das Impulsweekend für Zukunftsmacher vorstellte. Bei der Ausbildung des futureCOACH können sich neu 15-17 Jährige als Coaches, in Zusammenarbeit mit einem J+S Leiter des Vereins ausbilden lassen. Bis jetzt war dies erst ab 18 Jahren möglich, man erhofft sich so interessante junge Leute für die Vereine zu binden.
Eine ähnliche Ausbildung ist das Impulsweekend bei welchem aber Junge Sportler und Sportlerinnen von 18 bis 30 Jährige an die Tätigkeit als Vereinsfunktionär bzw. auch Vorstandsmitglied herangeführt werden sollen.

Vereinsjahr im Zeichen des Abschieds
Bewegende Worte zu den Delegierten richtete Co-Präsident Rainer Schalch, fand die DV genau am Todestag von Rolf Sonderegger Ehrenpräsident der VTS statt.
Rolf ein war ein unermüdlicher Arbeiter für den Sport und sein Tod kam unerwartet und genau in der Übergangsphase zum neuen Co-Präsidium von Rainer Schalch und Markus Stark. So wurde das Verbandsjahr im Vorstand auch aktiv genützt um sich neu zu konstituieren und sich neue Ziele zu setzten.

Herausforderung KASAK
Eine Herausforderung fürs nächste Vereinsjahr ist sicherlich das Kantonale Sportanlagen Konzept, kurz KASAK genannt. Bei diesem Konzept wird die Vereinigung Thurgauer Sportverbände seine Rolle als Vermittler zwischen den Verbänden, Sportamt und Politik aktiv wahrnehmen, geht es doch darum ein ausgewogenes Sportanlagenkonzept für alle Sportarten sowie auch für den Breiten- wie den Spitzensport für die nächsten Jahre zu erstellen.

TKB Nachwuchstrainer 2016
Ein Highlight des Abends war die Ehrung der drei Nachwuchstrainer unter dem Patronat der TKB. Wie in jedem Jahr werden an der DV drei Trainerinnen und Trainer für ihre langjährige und ausserordentliche Leistungen für den Einsatz im Sport und mit Jugendlichen ausgezeichnet. In diesem Jahr durften folgende drei Persönlichkeiten aus den Händen von Jasmin Wagner ihre Auszeichnung entgegennehmen:
René Wyssmann vom Matchschützenverband welcher über 3-4 Jahre Jugendlichen an das Niveau für die CH-Meisterschaft heranführt.
Daniel Höpli vom SAC Bodan welcher seit über 20 Jahren J+S Trainer ist und sich in Weinfelden bei Thurclimb engagiert.
Sabina Zuber Jugendsportleiterin seit 2000 und als dreifache Mutter jeweils dreimal pro Woche für die GETU Balterswil tätig ist.

TKB Nachwuchstrainer 2016

files/inhalt/Bilder/Galerien/23 DV Guntershausen 2016/Nachwuchstrainer TKB  2016 klein.jpg

Rechtherzliche Gratulation den drei Gewinnern des TKB Nachwuchstrainer-Preises 2016.

René Wyssmann - Matchschützen (Sportschiessen)...
Sabina Zuber - Geräteturnen
Daniel Höpli - Bergsport

Ein recht herzliches Dankeschön geht auch an Jasmin Wagner von der TKB. Die TKB als Hauptsponsor der VTS und Patronatsträger des Nachwuchstrainerpreises ist ein langjähriger Unterstützer der Vereinigung Thurgauer Sportverbände.

Stiftung Helvetia Thurgau Förderpreis

files/inhalt/Bilder/Galerien/23 DV Guntershausen 2016/Helvetia Foerderpreis 2016 klein.jpg

An der 23. DV wurden die Sieger des Helvetia Thurgau Förderpreises geehrt. Die Helvetia Stiftung ehrt Projekte welche die Gesundheit und die Bewegung fördert.
Folgende drei inovative Projekte wurden ausgezeichnet:
FC Kreuzlingen mit der Integration des Handicapteams der Bodensee-Kickers.
Jugendsegeln Steckborn mit dem Projekt Winterwerkstatt und die Männerriege Sulgen mit Winterfit.
Die Preisträger durften von Frau Saladin-Echle von der Stiftung Helvetia Thurgau ihren Preis entgegennehmen.
Recht Herzliche Gratulation den Gewinnern!

Vorstand 2016-2018

files/inhalt/Bilder/Galerien/23 DV Guntershausen 2016/Vorstand VTS 2016-2018 klein.jpg

Der wiedergewählte Vorstand: v.l.n.r. Rainer Schalch und Markus Stark (Co-Präsidenten), Hansjörg Locher (Aktuar), Irene Bürgi (DV&PK), Patrick Küng (Öffentlichkeitsarbeit) und Sepp Meyer (Finanzen)

23. DV Guntershausen b. Aadorf

Am Mittwoch den 21. September findet in Guntershausen b. Aadorf die 23. DV der Vereinigung Thurgauer Sportverbände statt.

An der DV werden ebenfalls die drei Gewinner/innen des TKB Nachwuchstrainer/in 2016 und die Gewinner des Helvetia Förderpreises geehrt.

Das Büchlein zur 23. DV des VTS: hier klicken